ARTEX INFOCENTER

NEWS

News vom 12.07.2013

0

Bild 01 | 04 (WEITER KLICK AUFS BILD)

«ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT

« zurück news  09 | 25 weiter »

Das weiße Gold Augusts des Starken. ARTEX in der Staatliche Kunstsammlungen Dresden.

Die Geschichte einer der umfangreichsten und zugleich hochwertigsten Porzellansammlungen der Welt, beginnt vor über 450 Jahren mit der Sammelleidenschaft des Kurfürsten August. Da August der Starke nichts gegen seine selbsternannte „Porzellan-Krankheit“ (maladie de porcelaine) unternahm, enthält die Sammlung nunmehr über 20.000 Einzelstücke von höchster Qualität.

Die adäquate Präsentation des „weißen Goldes“ in historisch nachempfundenen Wandarrangements wurde von Artex durch die Verwendung von Schlagmetall Oberflächen in Kombination mit modernster LED Beleuchtungstechnik erreicht. Ein besonders geringer Biegeradius und daher höchstmögliche Kantenschärfe wurde durch die spezielle Verarbeitung der Stahlkorpusse erzielt.