ARTEX PROJEKTE

KUNST ZUM LEBEN ERWECKEN


Münzkabinett

Nach elfjähriger Schließung kehrt das „Münzkabinett“ an seinen Ursprungsort, das Dresdner Residenzschloss, zurück. Mit einem beeindruckenden Bestand von insgesamt rund 300.000 Objekten gehört dieses zu den größten Universalsammlungen von europäischer Bedeutung.

 

Die rund 3300 Exponate der Ausstellung stellen die Geschichte des Geldes von der Antike bis zur Gegenwart dar.

 

In mehr als 30 eigens von ARTEX angefertigten Vitrinen, werden Themen „Rund um Geld“ dem Publikum präsentiert. Besonderes Augenmerk wurde bei diesen Vitrinen auf die Darstellung der zum Teil sehr kleinen Objekte gelegt.

 

 

 

Fotos: David-Brandt.de

Ausstellungsort:
Residenzschloss Dresden
Kunde:
Staatliche Kunstsammlungen Dresden
Artex Leistungen:
Vitrinen & Austellungstechnik
Design:
AFF Architektur

«zurück zur Übersicht